Bauspardarlehen

Oftmals lohnt es sich, ein Bauspardarlehen in ein Finanzierungspaket einzubinden. Nicht umsonst gilt das Bausparen als eine der wichtigen Säulen der Immobilienfinanzierung. Der Grund dafür liegt darin, dass bereits bei Abschluss des Bausparvertrages feste Zinskonditionen vereinbart werden. Mithilfe des Bausparens können Sie sich also zukünftige Zinskonditionen sichern und Ihre Immobilienfinanzierung dadurch wesentlich planbarer machen. Das Bausparen gilt daher auch als lohnende Möglichkeit, für eine anstehende Anschlussfinanzierung zu sparen.

Das Bauspardarlehen gehört dabei zur dritten der drei Phasen des Bausparens. Diese bestehen aus Ansparphase, Zuteilung bzw. Auszahlung und Darlehensphase. Die Höhe Ihres späteren Bauspardarlehens hängt dabei von der vertraglichen Bausparsumme ab, die Sie bei Abschluss des zugrundeliegenden Bausparvertrages festlegen. Je nach gültigen Bauspartarif des Anbieters liegt die Darlehenshöhe bei 40 Prozent bis 50 Prozent der Bausparsumme. Erreicht Ihr Bausparvertrag die sogenannte Zuteilung, wird Ihnen Ihr Bauspardarlehen ausgezahlt. Der genaue Zuteilungszeitpunkt ergibt sich dabei tarifabhängig aus der sogenannten Bewertungszahl. Diese wird aus Ihrem Sparverhalten als Vertragsinhaber im Verhältnis zur gewählten Bausparsumme errechnet.

Eine Besonderheit des Bauspardarlehens besteht darin, dass die Bausparkasse dieses Ihnen grundsätzlich als nachrangiges Darlehen ausreicht. Das bedeutet, dass eine Eintragung im Grundbuch ab einer gewissen Betragsgrenze wie üblich zwar nötig ist – meist ab 10.000 Euro Kreditsumme. Allerdings nimmt der Bausparkredit unabhängig vom Zeitpunkt der Gewährung nie den erstrangigen Platz im Grundbuch ein. Das wiederum bringt genügend Raum für eine ergänzende Finanzierung über klassischen Immobilienfinanzierungen über Kreditinstitute für Sie mit sich. Zudem sind ergänzende Finanzierungen aufgrund der höherwertigen Grundbuchsicherheit dadurch oftmals zinsgünstiger für Sie möglich.

Nicht zuletzt bietet Ihnen das Bausparen die Möglichkeit staatlicher Förderungen. So können Sie auch innerhalb der Darlehensphase Wohnungsbauprämie und Arbeitnehmersparzulage erhalten – eine durchaus attraktive finanzielle Unterstützung. Voraussetzung dafür ist die Einhaltung bestimmter  Einkommensgrenzen, über die wir Sie bei Bedarf gern informieren.

 

Wenn Sie Fragen rund um das Bausparen bzw. Bauspardarlehen haben, helfen Ihnen unsere Experten gern weiter.

Kontakt